„Energiepolitik in Rheinland-Pfalz“

Pressemitteilung

Sie trugen Fakten und Ideen vor (von rechts): Umweltministerin Margit Conrad, Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann, Architekt Jens J. Ternes und der umweltpolitische Sprecher der Fraktion, Gerhard Lehmkühler.

Zu einer Veranstaltung mit dem Titel „Energiepolitik in Rheinland-Pfalz“ hatte die SPD-Fraktion im Koblenzer Stadtrat eingeladen. In der Königsbacher Brauerei tauschten Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann, Umweltministerin Margit Conrad, Architekt Jens J. Ternes und der umweltpolitische Sprecher der Fraktion, Gerhard Lehmkühler, Ideen und Fakten aus.

Presseartikel: RZ Koblenz und Region vom Freitag, 4. Februar 2011

Ökologie Architekt sieht riesiges Einsparpotenzial durch moderne Technik
M Koblenz. Zu einer Veranstaltung mit dem Titel „Energiepolitik in Rheinland-Pfalz“ hatte die SPD-Fraktion im Koblenzer Stadtrat eingeladen. In der Königsbacher Brauerei tauschten Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann, Umweltministerin Margit Conrad, Architekt Jens J. Ternes und der umweltpolitische Sprecher der Fraktion, Gerhard Lehmkühler, Ideen und Fakten aus.
Lipinski-Naumann wies darauf hin, dass der demografische Wandel in Zukunft auch im Bereich des Wohnraumangebotes umfangreiche Sanierungsmaßnahmen notwendig mache. Wegen der ständig steigenden Energiepreise müsse man umdenken. Architekt Ternes, Fachmann für energetisches Bauen und Sanieren, zeigte, welche Potenziale in moderner Technik stecken. So könne heute ein Haus einen Energieüberschuss produzieren. Durch energieeffiziente Bauweise könne hochattraktiver Wohnraum mit riesigen Einsparpotenzialen geschaffen werden.
Umweltministerin Conrad stellte die politischen Rahmenbedingungen in den Vordergrund. So sei neben dem ökologischen Aspekt der Umweltpolitik auch ein ökonomischer Faktor in der Bilanz zu berücksichtigen. Energie sei Voraussetzung für Wohlstand. Alternative Energiepolitik ist in der Lage, die ökologischen und ökonomischen Anforderungen zu erfüllen, so Conrad. Lehmkühler stellte anhand der Beispiele des neuen Betriebshofs und der energieautarken Kläranlage die Anstrengungen der Stadt zur Senkung des Energiebedarfes dar. Ministerin Conrad lobte die Projekte und sieht in der Energiepolitik auch ein Gestaltungsthema mit großem Potenzial zur Schaffung von Arbeitsplätzen, insbesondere auf kommunaler Ebene.
Das Land Rheinland-Pfalz hat das 10 Millionen Euro starke Förderprogramm „Unser Ener“ aufgelegt, mit dem Einsparpotenziale von bis zu 80 Prozent der Gebäudeenergiekosten ausgeschöpft werden sollen, erläuterte die Ministerin. Klar sei aber, dass alternative Energien nur im Zusammenhang betrachtet werden können. Ein guter Mix sei die Voraussetzung, um die größten Einsparungen zu erzielen.

 
 
 

Counter

Besucher:2133985
Heute:15
Online:1
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 002133985 - 1 auf SPD Ochtendung - 2 auf SPD Kreisverband Bad Kreuznach - 1 auf SPD Selztal - 1 auf Sabine Bätzing-Lichtenthäler – Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Betzdorf/Kirchen und Staatsministerin in Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Miehlen-Gemmerich - 1 auf AG für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in Rheinland-Pfalz - 1 auf Jens Guth - 1 auf SPD Hainfeld - 1 auf SPD Kaltenholzhausen - 1 auf SPD in der Verbandsgemeinde Hachenburg - 1 auf SPD Weinsheim - 1 auf SPD Ober-Olm - 1 auf SPD Ruchheim - 1 auf SPD Neuhofen - 1 auf SPD Schwedelbach - 1 auf SPD-Ortsverein Mörstadt - 2 auf SPD Stadtverband Andernach - 1 auf SPD Herxheim am Berg - 2 auf SPD Waldfischbach-Burgalben - 1 auf AG60 plus RLK - 1 auf SPD Hattert - 1 auf SPD Landesgruppe RLP - 2 auf SPD Koblenz - 1 auf SPD Hetzerath - 1 auf SPD Bobenheim-Roxheim - 1 auf Marc Ruland - 1 auf SPD Schifferstadt - 1 auf SPD Steinweiler - 2 auf AG Migration und Vielfalt SPD Südpfalz - 1 auf SPD Ludwigshafen am Rhein - 1 auf SPD Sinzig - 1 auf SPD Linz am Rhein - 1 auf SPD Impflingen - 1 auf Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald - 1 auf SPD Lahnstein - 1 auf SPD-Stadtratsfraktion Ludwigshafen am Rhein - 1 auf SPD Wirges - 2 auf SPD Mayen-Koblenz - 1 auf SPD Maifeld - 1 auf SPD Bad Marienberg - 1 auf Die SPD in der VG Monsheim - 1 auf Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn - 1 auf SPD Rhaunen - 1 auf SPD Harthausen - 1 auf SPD-Stadtratsfraktion Koblenz - 1 auf ASG-SÜDPFALZ.de - 1 auf SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat - 1 auf S P D Ortsverein Berg in der Pfalz - 1 auf SPD Wachenheim - 1 auf SPD Rhein-Lahn - 1 auf SPD Herxheim, Herxheim-Hayna, Herxheimweyher -