Hauptverkehrsknoten Hof-/Charlottenstraße in Koblenz-Ehrenbreitstein

Anträge und Anfragen

Antrag der SPD-Ratsfraktion für die Sitzung des Fachbereichsausschusses IV am 23.09.2008

Beschlussentwurf:

Die Verwaltung wird beauftragt,

zur größeren Sicherheit und Leistungsfähigkeit für den Hauptverkehrsknoten Hofstraße/Charlottenstraße in Koblenz-Ehrenbreitstein die Markierungen und Verkehrsführungen zu überarbeiten und im Fachausschuss vorzustellen.

Begründung:

Der Unmut der Kraftfahrer aus Richtung Koblenz ist an dem signalgeregelten Hauptverkehrsknoten B42/L127 recht groß. Häufig steht der Kraftfahrer in Richtung Niederberg/Arenberg auf dem Rechtsabbiegestreifen im Stau. Und dies ohne Not, denn die Parallelspur in Richtung Vallendar ist gleichzeitig frei.

Dies liegt daran, weil viele Fahrzeuge, die nach Vallendar wollen, die rechte Fahrspur nach Niederberg (L127) benutzen. Dieses Verkehrsverhalten steht im Zusammenhang damit, dass die rechte Fahrspur im Zuge der B42 geradeaus weitergeführt und der mittlere Fahrstreifen hinter dem Bahnhof Ehrenbreitstein abgehangen wird. Eine Benutzung des mittleren, innen liegenden Fahrstreifens ist immer mit einem Fahrstreifenwechsel von links nach rechts verbunden, den die Verkehrsteilnehmer wegen des Gefahrenmomentes beim Wechsel vermeiden.

Wir schlagen vor, durch Ummarkierung der Fahrstreifen auf der B 42 vor und hinter der Kreuzung in Richtung Vallendar die dargestellte Situation nachhaltig zu entschärfen.

 
 
 

Counter

Besucher:2134052
Heute:16
Online:1