SPD hatte bei Abbau des Sesselbahn-Schildes Vorschlag gemacht – Schild fristet auf Bauhof sein Dasein

Kommunales

Christian Altmeier und Eike Kurz besichtigen das eingelagerte Sesselbahnschild

Millionenschwere Investitionen in die ehemalige Residenzstadt Ehrenbreitstein haben den Koblenzer Stadtteil aufblühen lassen. Nicht zuletzt durch die Bundesgartenschau und umfangreiche Maßnahmen im Sanierungsgebiet haben Schandflecke verwandelt zu attraktiven Aufenthaltsorten und Ehrenbreitstein zu einem beliebten Wohnstadtteil werden lassen.

Bei einem gemeinsamen Rundgang durch Ehrenbreitstein hat der Geschäftsführer der SPD Ehrenbreitstein, Eike Kurz, dem kultur- und tourismuspolitischen Sprecher der SPD-Fraktion, Christian Altmaier, viele Projekte gezeigt, die in den letzten Jahren angestoßen worden sind. Bei diesem Rundgang fiel Altmaier ein, dass das historische Sesselbahn-Schild vor der umfangreichen Umgestaltung rund um das Dikasterialgebäude eingelagert und an anderer Stelle wieder aufgestellt werden sollte.
Natürlich wusste Eike Kurz, wo sich das Sesselbahn-Schild befindet. Es fristet sein Dasein auf einem Bauhof des Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen. Vor Ort haben sich die beiden SPD-Politiker das Schild angesehen und nunmehr die Stadtverwaltung gebeten, für eine zeitnahe Wiederaufstellung- und Aufbereitung des Sesselbahn-Schildes zu sorgen.
„Das Sesselbahn-Schild wird von den Wappen der Stadt Koblenz und von Ehrenbreitstein geziert und wäre ein historischer Hingucker für den Schrägaufzug“, argumentieren Altmaier und Kurz für das Aufstellen des Schildes nahe der modernen Verbindungsanlage zwischen Dahl und Festung Ehrenbreitstein. Nun hoffen die beiden Kommunalpolitiker auf eine wohlwollende Antwort der Verwaltung und bleiben wie schon seit Jahren an der Sache dran.

 
 
 

Counter

Besucher:2134021
Heute:15
Online:1
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 002134021 - 1 auf Die SPD in der VG Monsheim - 1 auf Startseite - 2 auf SPD Bobenheim-Roxheim - 1 auf SPD Kettig - 1 auf Sabine Bätzing-Lichtenthäler – Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Betzdorf/Kirchen und Staatsministerin in Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Verband Gau-Algesheim - 1 auf Jusos NW-DUEW - 2 auf SPD Gemeindeverband Hagenbach - 1 auf SPD Verbandsgemeinde Nastätten - 1 auf Michael Schnatz - 1 auf SGK Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Mittelbach-Hengstbach - 1 auf SPD Donnersbergkreis - 1 auf SPD Godramstein - 1 auf Jusos Speyer - 2 auf Jusos Ludwigshafen - 1 auf SPD Worms-Horchheim - 1 auf SPD Rheinbrohl - 1 auf SPD Stadtverband Andernach - 1 auf AfA Koblenz - 1 auf SPD Burgschwalbach - 3 auf Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald - 1 auf SPD Zweibrücken - 2 auf SPD Kirchheimbolanden - 1 auf SPD Urmitz - 1 auf SPD-Ortsverein Mörstadt - 1 auf ASG-SÜDPFALZ.de - 1 auf S P D Ortsverein Berg in der Pfalz - 1 auf Jusos VG Monsheim - 1 auf SPD Blaues Ländchen - 1 auf SPD Niederfischbach - 1 auf SPD Mudersbach - 1 auf SPD in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain - 2 auf SPD UB Worms - 1 auf AG60 plus RLK - 1 auf SPD Kreisverband Bad Kreuznach - 1 auf SPD im Rhein-Pfalz-Kreis - 1 auf SPD-Ortsverein Monsheim - 1 auf SPD Unterbezirk Alzey-Worms - 3 auf Angelika Glöckner - 1 auf SPD Rheingönheim - 1 auf SPD Bad Marienberg - 1 auf AG Migration und Vielfalt SPD Südpfalz - 1 auf SPD AG-Verbandsgemeinde - 2 auf Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn - 1 auf SPD Rhaunen - 1 auf SPD Mayen-Koblenz - 1 auf SPD Limburgerhof - 1 auf AG 60plus Rheinland-Pfalz -