WTS Gelände der Fritsch Kaserne kann nicht vor 2023 entwidmet und zur weiteren Planung freigeben werden.

Ortsverein

Bereits im Frühjahr 2017 hatte SPD Ratsmitglied Marion Mühlbauer den Bundestagsabgeordneten Detlev Pilger gebeten zu klären, ob die WTS auf der Fritsch Kaserne verbleibt oder an andere Stelle verlagert wird. Dem Abgeordneten Detlev Pilger wurde im März von Bundesministerin Dr.Ursula von der Leyen bereits mitgeteilt, dass man am Standort Langenmarkkaserne verbleiben will.

Um das Gelände der eingelagerten WTS Sammlung auf der Fritsch Kaserne für weitere Planungen zu nutzen, bat Marion Mühlbauer den SPD-Abgeordneten Detlev Pilger, die Entwidmung zu beantragen um das Parkplatzproblem bei Veranstaltungen zu verbessern. Die Antwort von Frau von der Leyen weist die Verbesserung der Parksituation noch in weite Ferne. Wie die Ministerin mitteilte, ist nicht vor 2023 mit dem Freizug der ca. 6,7 ha Fläche zu rechnen, da in Metternich zum Verlagern der Exponate noch umfangreiche Baumaßnahmen durchzuführen sind.

Die Einschätzung, dass genügend Parkraum auf dem Plateau vorhanden ist kann die SPD Ortsvereinsvorsitzende und Ratsmitglied Marion Mühlbauer nicht teilen, da bei besonderen Veranstaltungen auf der Festung schon das Freigeländer vor der Seilbahn zusätzlich in Anspruch genommen wird. Hier soll von Detlev Pilger eine schnellere Umsetzung gefordert werden.

Auch die bisherigen Verkehrsreglungen, eine Überwachungen durch das Ordnungsamt sowie der Polizei auf der Festung bedarf einer zeitnahen Überprüfung und Anpassung.

Weiterhin muss ein zukunftsorientiertes Verkehrskonzept für die Andienung der Festung zu den zahlreichen Veranstaltungen, auch im Hinblick auf den zusätzlichen Kfz-Verkehr, der durch die Bebauung der Fritsch Kaserne erfolgt, erarbeitet werden.

Zurzeit ist die Festung nur mit Kfz und Seilbahn erreichbar. Der Pendeldienst von der WTS zur Festung am Wochenende hat erhebliche Probleme durch Falschparker und behindernden Suchverkehr.

Hier sollte über einen zusätzlichen Busverkehr „Park und Raid“ und über die Errichtung der geplanten Schranke an der Deponie nachgedacht werden, um die Attraktivität und die Vielfalt der Veranstaltungen auf der Festung weiterhin zu gewährleisten.

 
 

Counter

Besucher:1859992
Heute:32
Online:1
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 001859992 - 1 auf SPD Pleisweiler-Oberhofen - 1 auf SPD Gemeindeverband Kirn-Land - 1 auf In Weidenthal: "immer vor Ort" - 1 auf SPD Linden / Pfalz - 1 auf SPD Kirchheimbolanden - 1 auf SPD Kreisverband Bad Kreuznach - 1 auf SPD Dannstadter Höhe - 1 auf SPD Verbandsgemeinde Nastätten - 1 auf Startseite - 1 auf SPD Essingen Pfalz - 1 auf Marc Ruland, MdL - 1 auf SPD Frei-Laubersheim - 2 auf ASG-SÜDPFALZ.de - 1 auf SPD Gemeindeverband Bad Bergzabern - 2 auf SPD Bitburg - 1 auf SPD Rhein-Lahn - 2 auf SPD Armsheim - 1 auf SPD Burgschwalbach - 2 auf SPD Hattert - 1 auf SPD Verband Nieder-Olm - 1 auf Sabine Bätzing-Lichtenthäler – Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Betzdorf/Kirchen und Staatsministerin in Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Rheingönheim - 1 auf Dr. Heike Kaster-Meurer - 2 auf SPD Oggersheim - 1 auf SPD Unterbezirk Alzey-Worms - 2 auf SPD Limburgerhof - 1 auf SPD - Stadt Selters - 1 auf SPD VG Kelberg - 1 auf Westerwald. Heimat mit Zukunft. - 2 auf SPD Stadtverband Idar-Oberstein - 1 auf SPD Ortsverein Mörlen-Unnau - 2 auf SPD Neupotz - 1 auf SPD Westhofen/Rheinhessen - 1 auf SPD Wörth am Rhein - 1 auf SPD GV Rockenhausen - 1 auf SPD Ochtendung - 1 auf SPD Sinzig - 1 auf SPD Polch - 1 auf Angelika Glöckner - 1 auf SPD Kreisverband Vulkaneifel - 1 auf SPD Sprendlingen - 1 auf SPD Kamp-Bornhofen - 1 auf AG 60plus Rheinland-Pfalz - 1 auf Christian Wertke - 1 auf SPD Pfaffendorf - 1 auf SPD Hahnstätten - 1 auf SPD Guldental - 1 auf SPD Eisenberg (Pfalz) - 1 auf SPD Vallendar - 1 auf SPD der Gemeinden St.Martin, Maikammer, Kirrweiler - 1 auf SPD Südpfalz - 1 auf SPD-Ortsverein Katzweiler - 2 auf SPD Mayen-Koblenz - 1 auf SPD in der Verbandsgemeinde Betzdorf - 1 auf SPD Neuhäusel-Kadenbach - 1 auf SPD Ludwigshafen am Rhein - 1 auf Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn -